BKA-Studie: Leben ist tödlich

by

Nachdem bereits Wissenschaftler schon unabhängig voneinander festgestellt haben, dass das Leben tödlich ist, hat dies jetzt auch das BKA wissenschaftlich begründet,

Wissenschaftlich wird dies mit der Letalitätsrate belegt.
Zur Ermittlung der Letalitätsrate berechnet man das Verhältnis der Menschen aus einer ausgewählten Population, die in einem ausgewählten Zeitraum (z. B. einem Jahr) an verschiedenen Todesursachen verstorben sind, zur Anzahl derer, die innerhalb derselben Population und desselben Zeitraumes Opfer eines Terroranschlags sind. Je größer das Verhältnis ist, desto weniger Menschen sterben an einem Terroranschlag.

Bei Angaben zur Letalität muss das Alter der Menschen aus zwei Gründen berücksichtigt werden:

  1. Während die Letalitätsrate bei einer Krankheit bei über 65-Jährigen bei 30-50% liegt, beträgt diese für alle Altersgruppen zusammen nur 16-36%. Die Letalität einer Erkrankung in der Bevölkerungsgruppe der über 65-Jährigen ist vor allem beim Vorhandensein von Begleiterkrankungen wesentlich höher als in jüngeren Vergleichsgruppen (mit Ausnahme der Säuglinge).
  2. Ist der Mensch jung genug, den Terroranschlag mit Sicherheit erleben zu können?
  • Beispiel: Die Sterblichkeit an einem Verkehrsunfall ist im hohen Alter ziemlich gering, da Menschen im hohen Alter oftmals zu unsicher und oft auch nicht mehr in der körperlichen Verfassung sind, am Straßenverkehr teilzunehmen. Junge Menschen sind dagegen sehr mobil und nicht nur sicher genug, sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit zu selbstsicher bei der Teilnahme am Straßenverkehr. Dadurch ist die Sterblichkeit bei jungen Menschen im Vergleich zu alten Menschen wesentlich höher.
  • Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor sind, so das BKA, nationale Großereignisse von internationaler Relevanz. Unmittelbar vor einem solchen Ereignis wie einer Bundestagswahl würde die Häufigkeit und Wahrscheinlichkeit eines solchen Letalitätsereignisses ansteigen.

    Kritiker merken dabei an, dass das BKA immer wieder nur auf die Sterblichkeitsrate aufmerksam macht, jedoch die übergeordnete Politik keine Maßnahmen ergreift, um andere Todesursachen zu bekämpfen.

    Advertisements

    Schlagwörter: , , ,

    Eine Antwort to “BKA-Studie: Leben ist tödlich”

    1. Der Moslem Says:

      Alta, weiss jede Moslem Selbstmordattentäter, dass Leben is voll krass tödlich, guckst du.

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s


    %d Bloggern gefällt das: