Sicher durch Kamera(den)

by

Also wirklich, liebe Polizei. Da laßt Ihr Euch von Bild am Montag rhetorisch fragen, wie 36 Beamte 600.000 Bürger schützen sollen – Antwort, natürlich: „Gar nicht“ – dabei braucht Ihr doch nur den Wechsel zu wählen. Den Neuanfang. Eine Zeitenwende. Die schwarzen Sherrifs endlich an die Macht bringen, damit sie endlich für mehr effektive Sicherheit sorgen können (was die bisherige Regierung total gar nicht hingekriegt hat; wer das ist, fällt mir gerade nicht ein).

Natürlich haben die nicht nur den Saftdie Kraft, sondern auch schon ein Patentrezept – genau: Zwar nicht mehr Kameraden für die Jungs in grün (oder blau oder was auch immer), aber immerhin mehr Kameras. Denn so ne Kamera verhindert, wie man ja schon vor einiger Zeit in der Münchner U-Bahn feststellen konnte, jedweden Gewaltübergriff (vermutlich indem ferngelenkte Laserpistolen eingebaut sind oder die Kamera sich mannhaft auf die Täter stürzt), hilft (wie im aktuellen Fall), die Mörder zu finden (ach nein, das Gebüsch fand man ja ganz ohne Kameras!) und sorgt, wenn schon für sonst nichts, wenigstens dafür, daß die Menschen sich sicherer fühlen.

Prima, das kann man dann ja den Opfern auf den Grabstein meißeln: Er fühlte sich sicher. Bis zum Schluß.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: