Zweitwohnung in Karlsruhe gesucht

by

Kennt sich einer mit Immobilienangeboten in Karlsruhe aus? Ich muss mir dringend in Karlsruhe einen Zweitwohnsitz suchen. Ich kann mir die Reisekosten nach Karlsruhe zum Bundesverfassungsgericht nicht mehr leisten. Ständig muss man eine neue Klage einreichen, weil in diesem Land ständig neue grundgesetzwidrige Gesetze, Verordnungen etc. verabschiedet werden.

Diesmal haben sich das Bundessicherheitshauptamt für Sicherheit in der Informationstechnik und die „Internet-Wirtschaft“ einen neuen Verstoß gegen das Grundgesetz ausgedacht.

„Die von der Bundesregierung und Unternehmen angestoßenen Sensibilisierungsmaßnahmen zeigen Wirkung, das Sicherheitsbewusstsein bei der Bevölkerung wächst.“

Sicherheitsbewußtsein. Soso! Logisch, wo wir doch so massiv unter Gefahr von drohenden Terroranschlägen leben müssen, muss das Sicherheitsbewußtsein wachsen.

„Im Rahmen des zentralen Beratungszentrums werden Internet-Zugangsanbieter Kunden, deren Rechner sie als Teil eines Botnetzes identifiziert haben, zunächst auf eine Website leiten, die ihnen Hilfestellungen und Tools zum Entfernen der Malware bereitstellt. In einem zweiten Schritt kann der Provider dem Kunden einen Zugangscode für die telefonische Unterstützung mitteilen. Dort werden Anti-Viren-Spezialisten mit dem Kunden  den Schädling aufspüren und entfernen.“

Woher wissen die Blockwarte dann, welche „Malware“ bei den Kunden drauf ist? Dann überwachen sie den Internetverkehr also? Was wird wohl Karlsruhe dazu sagen?

„Wer im Netz ohne Virenschutz unterwegs ist, gefährdet andere Nutzer in etwa so, wie ein Autofahrer, der mit kaputten Bremsen unterwegs ist und so andere fahrlässig gefährdet.“

Da fällt einem auf, dass die Leute weder von Informationstechnik noch von Autos Ahnung haben. Wenn Autohersteller Karosserieteile nur mit Klebeband befestigen würden und dann unterwegs ständig was abfällt, ist der Fahrzeugführer schuld? Dass Autos zuviel Kohlendioxid und sonstige Schadstoffe ausstößt, ist auch der Halter schuld? Das kommt noch besser. Der Fahrzeugführer bzw. der Halter würden dann noch mit Bußgeldern oder sogar mit der Justiz rechnen müssen, weil die Autoindustrie grob fahrlässig oder absichtlich Schrott gebaut hat.
Das wäre in zulässiger Vergleich! Die Besitzer von Rechnern und Inhaber von Internetanschlüssen sollen dafür büßen, dass die Hersteller von Betriebssystemen und Software lauter Sicherheitslücken programmieren.

Diese angeblichen Hilfsangebote sind ebenso eine Verarschung! Was ist, wenn ich jetzt ein rein individuell programmiertes, quelloffenes Betriebssystem nutze? Wollen mir die Blockwarte dann ein „Sicherheitspaket“ für Microsoft-Betriebssysteme verkaufen?

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: