Wissen bremst!

16. Oktober 2009 by

Dieses wunderbare Zitat muß ich erklären. Ich habe einmal in einer Vertriebsabteilung der deutschen Tochter einer angelsächsischen (und dementsprechend kapitalistisch) geführten Firma, die vom Verkaufen überteuerter langfristiger Verträge mit hunderttausend Fußnoten an arglose Kunden, die insbesondere durch den sympathischen Verkaufsmann überrumpelt werden, lebt und die „Bedarfsermittlung“ (klassischer Teil des Verkaufsprozesses komplexer Produkte) weniger zur Ermittlung des geeigneten Produkts sondern vor allem zur Auswahl der geeigneten Argumente für das aktuell abzuverkaufende Produkt nutzt, meinen Lebensunterhalt bestreiten müssendürfen. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Bums! Die Schnarre ist umgefallen!

16. Oktober 2009 by

Die bairische Verfechterin von überlangen Doppelnamen, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, ist umgefallen – die ganze FDP natürlich gleich mit!
Es stand ja nie außer Frage, dass die FDP beim Thema Bürgerrechte umfallen würde. Es war ja nur die Frage, wie schnell das geht. Sie sind also innerhalb von 10 Werktagen Koalitionsverhandlungen – am Wochenende ist offiziell hirnfrei – umgefallen. Den Rest des Beitrags lesen »

Endlich: Terror wegballern!!!11

15. Oktober 2009 by

Die von parteipolitischer Neutralität völlig unabhängige Zeitung mit der schwarzgelben Titelseite berichtet: Endlich dürfen bisher wehrlose Polizisten mal so richtig drauflosballern, wenn der böse Terror-Muselmann einen Geschwindigkeitsanschlag auf die nächste Kreuzung verübt oder auch den Düsseldorf-Tower umschmeißt. Den Rest des Beitrags lesen »

DAS geht ja nicht!

9. Oktober 2009 by

„Wie wäre es denn, wenn ein Bürger ab dem Moment überwacht wird, ab dem ein Verdacht gegen ihn besteht?“

„DAS geht ja nicht!“

Kein Scherz. Zu finden in einer Fön-nix-Runde bei 27’15“.

Ausgerechnet

9. Oktober 2009 by

…in Rumänien, auf das man ja hierzulande besonders gerne mit dem Stereotypenfinger zeigt („klauen alle“, „alle korrupt“ oder sonstiger rassistischer Unfug), gibt es offenbar eine wegweisende Verfassungsgerichtsbarkeit. Vorratsdatenspeicherung ist dort ab sofort verboten. Glückwunsch. Man darf hoffen, daß unsere letzte Instanz nun endlich auch mal in die (dementsprechenden!) Puschen kommt.

Wäre ich…

9. Oktober 2009 by

…Willy Brandt, würde ich mich jetzt einmal mehr im Grab umdrehen.

…Nelson Mandela, würde ich meinen Friedensnobelpreis zurückgeben.

Bisweilen schwer nachvollziehbare Entscheidungen ist man aus Norwegen durchaus gewohnt. Aber dieses Mal war offenbar ein ordentliches Faß Whiskey (in diesem Fall mit e) im Spiel. Den Rest des Beitrags lesen »

Gewaltentrennung? In einer Bananenrepublik?

5. Oktober 2009 by

…und schonwieder habe ich das Gefühl, dass wir in einer Bananenrepublik leben. Kennzeichnend für eine Bananenrepublik ist ja auch, dass es keine unabhängige Justiz gibt. In Deutschland war sie ja im Grunde noch nie unabhängig, wenn sie immer irgendwelchen Justizministerien untersteht. Den Rest des Beitrags lesen »

我們不查禁。我們愛你!

1. Oktober 2009 by

Die bösen Chinamänner. Die zensieren heimlich das Internet und bevormunden ihre Untertanen. Das würde uns Deutschen niemals einfallen, nicht wahr? Den Rest des Beitrags lesen »

Der Hauptstadtzoo baut um!

28. September 2009 by

4 Jahre hat die Planung gedauert. Aber erst seit 1 Jahr plante man theorethisch durch, welche Affengehege verkleinert und welche Affengehege vergrößert werden mussten. Freilich war man sich aber absolut uneins, in welchen Verhältnissen die Gehege mit Platz ausgestattet werden sollten. Daher lud man sämtliche Zoobesucher aus dem ganzen Lande ein, damit endlich eine Entscheidung fallen konnte. Den Rest des Beitrags lesen »

Was tun, wenn…

27. September 2009 by

man schon vor dem Abgrund stand und nun einen Schritt weiter ist? Na klar: Vorwärts weiter, wie gehabt. Für Frank-Gerhard S. heißt Verantwortung übernehmen weitermachen wie bisher, und auch Franz „2. Frühling“ Müntefering sieht sich durch das (mal ohne Vorzeichen gesehen) „höchste“ Ergebnis seiner Partei seit Bestehen der BRD vollumfänglich in seiner Rolle bestätigt.

Damit ist bewiesen: Die Selbstauflösung ist die Strategie. Und am entzückendsten: Die Jubelperser im Willy-Brandt-Haus (dessen Namenspatron sich vor lauter Rotation vermutlich längst ins Nachbargrab gebohrt hat) finden das auch noch gut so. Wenn das kein Auftragsjubeln war, kann das nur Symptom absoluter schockbedingter Verwirrung sein. Mal sehen, wann der Spuk dann final vorbei ist.