Posts Tagged ‘Qualitätsjournaille’

Traurig, aber wahr!

11. November 2009

Robert Enke ist tot. Offensichtlich wählte Robert Enke – frei nach Nietsche – den Freitod. Mein Mitgefühl gilt der Familie und den engsten Freunden von Robert Enke. Nach dem Tod der Tochter in den letzten Jahren ist dies für die Hinterbliebenen ein neues schwer zu ertragendes Erlebnis.

Es ist klar ein trauriges Ereignis bezüglich eines Profifußballers, der beste Chancen hatte, als 1. Torwart der DFB-Auswahl bei den kommenden Fußballweltmeisterschaften in Südafrika teilnehmen zu können. Aufgrund des großen Interesses der Deutschen am Fußball war Robert Enke somit eine öffentliche Person. Es ist ein trauriges Ereignis – wahrlich.
Jedoch ist es für mich absolut nicht nachvollziehbar, wieso einem toten deutschen Profifußballer ein größeres Interesse als den wahren Herausforderungen unseres Landes beigemessen wird. (more…)

Advertisements

Rückbetrachtungen zur Demo FSA09

14. September 2009

Ich denke, dass man von einer erfolgreichen Demo sprechen kann. Die Teilnehmerzahlen liegen irgendwo zwischen 10000 und 20000 Teilnehmern bei „Freiheit statt Angst – Stoppt den Überwachungswahn“ am vergangenen Wochenende in Berlin. Es lief insgesamt ziemlich friedlich. (more…)

BGH erlaubt rechtswidrige Strafermittlungen

15. August 2009

Nun ist es geschafft. Der Bundesgerichtshof hat die Verwendung von illegal beschafften Beweismitteln quasi legalisiert. Offiziell müssen „illegal“ erlangte Beweise erst noch geprüft werden, aber wie solche Prüfungen ablaufen, sieht man ja an den richterlichen Durchsuchungsbescheiden. Eine reine Formalie! (more…)

Pflaster!

14. August 2009

Mit Frank A. Meyer: Basta! hat der Schweizer „Blick“ vermutlich so ’ne Art Klon von diesem Bildzeitungsheini, der da auch immer „mit Volkes Stimme“ zu sprechen vorgibt, wenn er übelste Stammtischparanoia (denkt man) drischt, in Wirklichkeit natürlich auf Geheiß der Redaktionskonferenz gezielt Stimmung je nach beabsichtigter Stammtischmeinung machen will.

An sich nichts neues, aber in einer seiner aktuellen Tiraden läßt er sich – klar: Es geht um Pfründe, auch seine – über das widerliche Internet einschl. rechtsfreiem Raum[tm] aus. Zunächst mal ist „das Internet“ schuld am – genau: Raubtierkapitalismus! (more…)