Posts Tagged ‘Schwarze Pest’

Hetzerei nach Klarstellung aus Karlsruhe

4. März 2010

Eigentlich geht es doch gar nicht deutlicher. Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass die bisher betriebene Vorratsdatenspeicherung nichtig ist. Nichtig! Das heißt im Grunde nix anderes, dass wir uns vorstellen sollen, dass es das Gesetz nie gegeben hätte. Doch scheinbar hat dieses Urteil zur Amnesie bei der schwarzen Pest Union, dem Bund deutscher Kriminalbeamter (BdK) und der Gewerkschaft der Polizei (GdP) geführt. Gut, GdP und BdK sind Lobbyorganisationen von Polizeiermittlern. Aus ihrer Sicht geht es um die Arbeitserleichterung – eigentlich legitim. Eigentlich.

Doch die Art und Weise, wie jetzt für die Wiedereinführung „argumentiert“ wird, ist einfach nur noch übel. (more…)

Advertisements

Die nackte Wahrheit

30. Dezember 2009

Selbstverständlich war damit zu rechnen. Längst hatten die schwarzen Kreuzritter (nach denen ohnehin niemand etwas zu verbergen haben sollte) und die gelben Pißnelken (bei denen das natürlich auch klar war, was sie aber selbst nie zugeben würden) ausgemacht, daß wir mehr Sicherheits- und Überwachungstechnik im Land brauchen. Zum einen, weil wir sonst alle stürben (schwarz), zum anderen, weil man ja auch an die, ähm, Wirtschaft denken muß. Aufstrebende Branche, Anschluß nicht verpassen und so weiter (gelb). Klar. (more…)

Es war einmal…

27. November 2009

Es war einmal ein Land, welches sich freiheitlich-demokratischer Rechtsstaat nannte. In diesem Land gab es ein verfassungsgebenes Grundgesetz, welches in Art. 5 Abs. 1 S. 2 des Grundgesetzes die Rundfunkfreiheit festhielt.
Dort lebten auch viele Menschen, die sich gern von Bananen ernährten. Bananen waren auch der Grund, warum das zwischenzeitlich geteilte Land wieder ein vereinigtes Land wurde. Von da an nannte man das Land Bananenrepublik Deutschland.
Im November 2009 geschah es dann, dass der Chefredakteur eines Rundfunkanstalt des öffentlichen Rechts mit der Mehrheit einer Partei nicht mehr länger Chefredakteur sein darf. Somit wurde sichergestellt, dass diese Anstalt ab sofort nur noch positiv über diese Partei berichteten. Danach war leider nicht mehr viel von diesem Land zu hören bis zu einem Tage, wo Panzer auf die eigene Bevölkerung schossen…

Gewaltentrennung? In einer Bananenrepublik?

5. Oktober 2009

…und schonwieder habe ich das Gefühl, dass wir in einer Bananenrepublik leben. Kennzeichnend für eine Bananenrepublik ist ja auch, dass es keine unabhängige Justiz gibt. In Deutschland war sie ja im Grunde noch nie unabhängig, wenn sie immer irgendwelchen Justizministerien untersteht. (more…)

Der Hauptstadtzoo baut um!

28. September 2009

4 Jahre hat die Planung gedauert. Aber erst seit 1 Jahr plante man theorethisch durch, welche Affengehege verkleinert und welche Affengehege vergrößert werden mussten. Freilich war man sich aber absolut uneins, in welchen Verhältnissen die Gehege mit Platz ausgestattet werden sollten. Daher lud man sämtliche Zoobesucher aus dem ganzen Lande ein, damit endlich eine Entscheidung fallen konnte. (more…)

Steht auf, wenn Ihr für Freiheit seid!

17. September 2009

Belausche-SSchaeuble schafft es immer wieder. Dieser Mann ist eine Gefahr für dieses Land. Es ist erstaunlich, wie SSchäuble permanent das Grundgesetz mit den Füßen tritt. Immer wieder kommt er mit neuen Forderungen, wie man das Grundgesetz umgehen und die Grundlagen unsere Landes – Einigkeit und Recht und Freiheit – außer Kraft kann. Alles für die „Sicherheit“ unseres Landes. (more…)

Sicher durch Kamera(den)

16. September 2009

Also wirklich, liebe Polizei. Da laßt Ihr Euch von Bild am Montag rhetorisch fragen, wie 36 Beamte 600.000 Bürger schützen sollen – Antwort, natürlich: „Gar nicht“ – dabei braucht Ihr doch nur den Wechsel zu wählen (more…)

Der Pawlowsche Hund

14. September 2009

Die schwarze Pest hat Kontinuiät. Es grüßt nicht nur täglich das Murmeltier, sondern sie beherrschen den Pawlowschen Reflex perfekt.

Da wird in München ein Mann von 2 Jugendlichen dermaßen zusammengeschlagen und verletzt, dass er kurze Zeit später daran verstirbt. Besonders traurig daran ist, dass der Mann aufgrund seines couragierten Verhaltens zum Schutz von Kindern zu Tode kam. Um so gräßlicher ist die Reaktion der schwarzen Pest. Prompt klefft die bayrische Justizministerin, dass man dies mit Videoüberwachung hätte verhindern können. (more…)

Gemeinsam sind wir…

13. September 2009

…was auch immer. Wenn noch irgendjemand Zweifel an der allgemein bekannten These hatte, daß sich die SPD längst selbst aufgegeben hat und ihr „Wahlkampf“ vollumfänglich auf möglichst viele Kellnerrollen in neokonservativen Grundrechtseingriffskoalitionen abzielt, dann hat der hoffentlich dieses lächerliche Kasperletheater auf den gleichgeschalteten GEZ- und nicht-GEZ-Kanälen heute gesehen.

Für mich steht das sowieso schon fest: Rot ist auch nur eine Komponente von schwarz und schwarz ist einfach ein besonders dunkles braun – und diese Mischpoke ist eindeutig ferngesteuert von den Neokons um ein Feudalsystem 2.0 zu restituieren. Und: Das klappt.

Neuer Zensurversuch: Telefonleitung kappen

10. September 2009

Die schwarze Pest hat wenige Wochen vor der Bundestagswahl offenbar zu einem neuen Mittel der Zensur gegriffen. Beim Aufstellen eines Wahlplakats für die schwarze Pest haben unbekannte Täter eine wichtige Hauptleitung der Deutschen Telekom gekappt.  Gerüchten zufolge handelt es sich um einen Test der Regierungspartei, Kinderpornografie im Internet wirkungsvoller zu bekämpfen. Dieses Gerücht wird dadurch bestärkt, dass die Wahlgesetzgebung das Entfernen eines solchen Plakats verbietet. Das Entfernen ist nach Aussagen der Deutschen Telekom jedoch zwingend notwendig, um die Leitung wieder in Betrieb nehmen zu können.

Egal, wie die Sache weiter geht. Wir bleiben dran!