Posts Tagged ‘Spitzelstaat’

Die Schere im Kopf

19. Oktober 2009

…habe ich „endlich mal“ selbst erlebt. Und in ihrer vollen Dimension erst im Nachhinein so richtig begriffen.

Eigentlich sollte in meiner SMS stehen:

…bin ich leistungsmäßig schon überall am Anschlag.

Da ich meinen Handyvertrag dummerweise bei einem berüchtigten Schnüffel- und Sperrprovider habe, wurde daraus in der versandten Version:

…bin ich leistungsmäßig schon ziemlich an der Grenze.

Klingt unspektakulär (die Sache als solche, nicht nur die Formulierung[en]). Ich finde es jedoch ziemlich kraß, wie weit wir hier inzwischen – zunehmend unbewußt – sind.

Advertisements

Ausgerechnet

9. Oktober 2009

…in Rumänien, auf das man ja hierzulande besonders gerne mit dem Stereotypenfinger zeigt („klauen alle“, „alle korrupt“ oder sonstiger rassistischer Unfug), gibt es offenbar eine wegweisende Verfassungsgerichtsbarkeit. Vorratsdatenspeicherung ist dort ab sofort verboten. Glückwunsch. Man darf hoffen, daß unsere letzte Instanz nun endlich auch mal in die (dementsprechenden!) Puschen kommt.

Steht auf, wenn Ihr für Freiheit seid!

17. September 2009

Belausche-SSchaeuble schafft es immer wieder. Dieser Mann ist eine Gefahr für dieses Land. Es ist erstaunlich, wie SSchäuble permanent das Grundgesetz mit den Füßen tritt. Immer wieder kommt er mit neuen Forderungen, wie man das Grundgesetz umgehen und die Grundlagen unsere Landes – Einigkeit und Recht und Freiheit – außer Kraft kann. Alles für die „Sicherheit“ unseres Landes. (more…)

Sicher durch Kamera(den)

16. September 2009

Also wirklich, liebe Polizei. Da laßt Ihr Euch von Bild am Montag rhetorisch fragen, wie 36 Beamte 600.000 Bürger schützen sollen – Antwort, natürlich: „Gar nicht“ – dabei braucht Ihr doch nur den Wechsel zu wählen (more…)

Jetzt enthüllt: Leben tödlich!

31. Juli 2009

Das wird Dich jetzt total schockieren; Wissenschaftler haben es unabhängig voneinander mehrfach nachgewiesen: Das Risiko, zu sterben, liegt bei unglaublichen 100 (einhundert) Prozent. (more…)

Heul doch!

30. Juli 2009

Joseph-Emanuelle José Manuel Durão Barroso weint. Er weint, weil alle viele Deutsche auf ihn schimpfen. (more…)

»Alle sind gleich, aber Einige sind gleicher als andere.«

29. Juli 2009

„Alle Tiere sind gleich, aber einige Tiere sind gleicher als Andere.“ So hieß das Motto in Georg Orwells „Farm der Tiere“. (more…)

Ich fühle mich sicher

28. Juli 2009

Ich fühle mich sicher. Ich fühle mich von der Polizei sehr gut geschützt. Denn das SEK der Polizei Münster hat uns vor einem Amoklauf geschützt. Ich bin froh, dass es die Vorratsdatenspeicherung gibt. Denn nur mit der Vorratsdatenspeicherung hat die Polizei den Täter* geschnappt.

(more…)

Das Auge

28. Juli 2009

Nichts entgeht ihm. Dabei hätte es längst für immer verschlossen sein sollen, verblendet, verbunden, ausgekratzt. Fand jedenfalls irgendsoeine nervige Behörde oder sowas. Aber wen interessieren diese Nörgler, die nichts besseres zu tun haben, als sich permanent der absoluten Sicherheit in den Weg zu stellen, technische Innovationen zu blockieren und erfolgreiche und kosteneffiziente StaatssicherheitsPolizeiarbeit dogmatisch zu behindern? (more…)

Haste mal nen Euro?

27. Juli 2009

Mal ganz abgesehen davon, daß die Art der Besetzung der Rolle kaum besser ist als der aktuelle Darsteller: Ich mochte Joseph-Emanuelle ja schon deshalb noch nie, weil er der willfehrige Konsenskandidat meiner schwärzesten Alpträume (starring Dr. Erich Merkel & Co.) ist. Aber daß er jetzt noch schnell meine Bankdaten an ein Land verschachernverschachert willhat, mit dem ich schon aufgrund erkennungsdienstlicher Behandlung von Touristen wohl niemals auch nur als Pauschalreisender zu tun haben werde, ich finde, dafür sollte man ihm eine Banane. Wohin? Genau, dahin.