Posts Tagged ‘Zensur’

Die Schere im Kopf

19. Oktober 2009

…habe ich „endlich mal“ selbst erlebt. Und in ihrer vollen Dimension erst im Nachhinein so richtig begriffen.

Eigentlich sollte in meiner SMS stehen:

…bin ich leistungsmäßig schon überall am Anschlag.

Da ich meinen Handyvertrag dummerweise bei einem berüchtigten Schnüffel- und Sperrprovider habe, wurde daraus in der versandten Version:

…bin ich leistungsmäßig schon ziemlich an der Grenze.

Klingt unspektakulär (die Sache als solche, nicht nur die Formulierung[en]). Ich finde es jedoch ziemlich kraß, wie weit wir hier inzwischen – zunehmend unbewußt – sind.

Wissen bremst!

16. Oktober 2009

Dieses wunderbare Zitat muß ich erklären. Ich habe einmal in einer Vertriebsabteilung der deutschen Tochter einer angelsächsischen (und dementsprechend kapitalistisch) geführten Firma, die vom Verkaufen überteuerter langfristiger Verträge mit hunderttausend Fußnoten an arglose Kunden, die insbesondere durch den sympathischen Verkaufsmann überrumpelt werden, lebt und die „Bedarfsermittlung“ (klassischer Teil des Verkaufsprozesses komplexer Produkte) weniger zur Ermittlung des geeigneten Produkts sondern vor allem zur Auswahl der geeigneten Argumente für das aktuell abzuverkaufende Produkt nutzt, meinen Lebensunterhalt bestreiten müssendürfen. (more…)

我們不查禁。我們愛你!

1. Oktober 2009

Die bösen Chinamänner. Die zensieren heimlich das Internet und bevormunden ihre Untertanen. Das würde uns Deutschen niemals einfallen, nicht wahr? (more…)

Zum Ablesen zu dämlich?

15. September 2009

Wie unwählbar die schwarze Pest CDU/CSU ist, habe ich ja schon zu genüge dargestellt. Aber wer immernoch glaubt, dass die Verräterpartei SPD ein veritabler Ersatz wäre, muss schon gewaltig einen an der Birne haben. Anders wäre es nicht zu erklären, wenn man nach diesem Interview, welches Markus Beckedahl entdeckt hat, immernoch an das Gute der Sozen glauben würde. (more…)

Neuer Zensurversuch: Telefonleitung kappen

10. September 2009

Die schwarze Pest hat wenige Wochen vor der Bundestagswahl offenbar zu einem neuen Mittel der Zensur gegriffen. Beim Aufstellen eines Wahlplakats für die schwarze Pest haben unbekannte Täter eine wichtige Hauptleitung der Deutschen Telekom gekappt.  Gerüchten zufolge handelt es sich um einen Test der Regierungspartei, Kinderpornografie im Internet wirkungsvoller zu bekämpfen. Dieses Gerücht wird dadurch bestärkt, dass die Wahlgesetzgebung das Entfernen eines solchen Plakats verbietet. Das Entfernen ist nach Aussagen der Deutschen Telekom jedoch zwingend notwendig, um die Leitung wieder in Betrieb nehmen zu können.

Egal, wie die Sache weiter geht. Wir bleiben dran!

Liberal wie ausschließlich wirtschaftsliberal

6. September 2009

Gibt es eigentlich noch Wahlvieh Bürger, die glauben, dass die Manchesterliberalen FDP auch in Bezug auf das Verhältnis zu seinem Bürger liberales Denken aufweist? Wenn ja, sollten auch diese letzten Dummen mal die Augen aufmachen. Denn die FDP glaubt noch an den Weihnachtsmann, wie uns der Abgeordnete Behlen in Bezug auf Uschis Zensurgesetz bestätigt. (more…)

CDU-Bundesmutti zensiert Kindergarten-Wahlkrampf

22. August 2009

Unsere „CDU-Bundesmutti“ (O-Ton BildAmMontag-TV) hat nicht nur etwas gegen freie Meinungsäußerung im Internet, sondern auch gegen die Pressefreiheit. Das wird daraus deutlich, was ein Team von BildAmMontag-TV in einem Kindergarten bei den Ostfriesen gedreht hat, wo unsere Reichsmutterkreuzträgerin Bundesfamilienministerin mit einer anderen CDU-Mutti schon den Kleinen im Kindergarten zeigte, wie man zensiert.

Die BunteBildchen-Fotopresse hat man hereingelassen. Das Kamerateam wollte lies die CDU-Nachwuchsmutti erst später rein und lud das Team ein, ihre eigenen Zensurversuche später zu veröffentlichen. Anschließend im Kindergarten hat es dann die große Leyendarstellerin einer CDU-Bundesmutti gezeigt wie es geht.

Fazit: Die CDU-Nachwuchsmutti muss beim Zensieren noch viel lernen! Wer lernen muss, gehört nicht in den Bundestag!

„Ziercke kritisiert lasche Umsetzung der Todesstrafe im Iran“

20. August 2009

Ok. Das ist jetzt mal ganz stark verkürzt, jedoch legitim. Anders würde ich es mir nicht erklären, was Ziercke da noch losgelassen hat. Wo ja die Abfrage eines alternativen DNS-Servers strafbar sei, würden ja viele andere Länder in der Welt viel zu lasch bei der Bekämpfung von Kinderpornografie im Internet vorgehen. Darunter nannte er auch China und Iran. (more…)

Update: Freiheit Statt Angst 2009

20. August 2009

Zur Erinnerung: Die Demo „Freiheit Statt Angst“ am 12. September 2009 startet in Berlin am Potsdamer Platz!

Update: Die Organisatoren der Demonstration benötigen noch Spenden für die Organisation der Demo und auch für die Schaltung eines Art Werbespots im „Berliner Fenster“ (in der Berliner U-Bahn).

Wer konkret für den Spot spenden möchte, kann die Organisatoren gerne mit einem Betrag auf dieses Konto unterstützen:

Kontoinhaberin: Humanistische Union
Kontonummer: 30 74 250
Bankleitzahl: 100 205 00 (Bank für Sozialwirtschaft)
Verwendungszweck: Demo FsA – Berliner Fenster

Das Spendenkonto für die Organisation der Demo selbst ist:

Humanistische Union, Kontonummer: 30 74 250, Bankleitzahl: 100 205 00, Bank für Sozialwirtschaft, Verwendungszweck: “Demo Freiheit statt Angst”

„Die Verwendung eines nichtstaatlichen Telefonbuchs ist strafbar!“

19. August 2009

… oder so ähnlich.

Ist ja sehr interessant, was sich der Ziercke, seines Zeichens Präsident des Reichssicherheitshauptamts BKA, da schonwieder als Hirngespinste ausgedacht hat. (more…)